IOS mit verstecktem Kosten Fresser

Das neue IOS hat ein Feature, mit dem automatisch, bei schlechter WLAN Qualität auf den Mobilanbieter umgeschaltet wird, dass WLAN Symbol aber weiterhin angezeigt wird. Wie ein unerwünschtes Kostenleck verhindert werden kann zeigt Focus in diesem Video:

https://www.focus.de/digital/videos/das-wird-richtig-teuer-diese-gemeine-apple-einstellung-belastet-ihr-datenvolumen-ab-sofort-enorm_id_4978068.html

 

Eventankündigung: ISDN geht und IP Tel. kommt

151015

Wir, die YourNetwortk, veranstalten ein Event zum Thema IP Telefonie. Es wird die Frage erörtert, was die Umstellung ISDN zur IP Telefonie für den Kunden bedeutet. Mit der Pascom und der HFO Telekom haben wir 2 Anbieter gewinnen können, die Sie schon Heute mit IP Telefonie versorgen können. Wir berichten über die Vorteile der neuen Technologien und zeigen erfolgreiche Projekte.

Das Event unterstützt Sie Antworten zu finden, welche Telefonielösung für Sie in Zukunft die geeignete sein wird. Welche Vorteile in kleinen und Mittelständischen Unternehmen schon Heute eingesetzt werden können.

Partnerschaft mit der HFO

Schon etwas länger sind wir mit der HFO Telekom verbunden. Da der IP Wechsel nun vor der Türe steht, möchten wir uns nun vermehrt um dieses Thema kümmern. Daher leite ich Ihnen weiter, was die HFO mir Heute gesendet hat:

Es betrifft uns alle – Deutschland wechselt

2018: Das ist das Jahr, in dem die ISDN-Technik in Deutschland der Vergangenheit angehören wird. Aus Sicht der HFO Telecom könnte das aber auch ohne Weiteres schon dieses Jahr soweit sein. Denn wir bieten mit dem „Next Generation Network“ (NGN) die sehr leistungsfähige und damit mehr als gleichwertige Alternative an. Und zwar schon jetzt!

 

Deutschland wechselt

Informieren Sie sich noch heute! Wir helfen Ihnen beim Wechseln:
Pfeile www.hfo-telecom.de/deutschland-wechselt

Aber buchen Sie gerne über uns, es ist für Sie nicht teurer aber wir stehen mit unserem Namen für Sie dann bei der HFO ein.

Java Update durch “Sicherheitsunternehmen” verhindert!

Die Argumentation des Unternehmens lautete so: “dass die Software ja laufen würde, wenn nicht Ihre EDV durch die Blockierung der alten JAVA Version dies verhindern würde. Daher sind es die Rahmenbedingungen in Ihrem Haus, die ein Update (“Der Sicherheits- Software”) nötig machen. Und “der Anbieter” möchte nicht laufend mit solchen Kosten konfrontiert sein, nur weil die IT etwas an der EDV ändert”

Das muss man sich vorstellen. Ein der Sicherheit verschriebenes Unternehmen argumentiert, dass das schließen von Sicherheitslücken nur unnötig Kosten verursacht”

Fazit: Lassen Sie sich durch kein Unternehmen abschrecken, Java und ähnliche gefährdete Produkte ständig zu aktualisieren. Das ist Wichtig. Die größten Schwachstellen treten in Java, Shockwave und Flash auf. Die letzteren verlieren an Bedeutung aber Java ist noch immer hoch im Kurs und bietet noch immer große Angriffsflächen für Ihr Netzwerk.

Neue Partnerschaft: Axis

Axis Communications

Für Ihre Sicherheit: Wir sind ab sofort Partner der AXIS Solutions. Seit Jahren betreuen wir einige Überwachungssysteme für unsere Kunden. Nun möchten wir dieses Know How der Axis mitteilen und es ausbauen, damit wir Sie noch besser mit Ihren Anforderungen unterstützen können.

Axis ist einer der führenden Hersteller, wenn es um Überwachung von Gebäuden und Anlagen geht. Axis ist Hersteller von Kameras, die in HD und Echtzeit Bewegungen aufzeichnen kann. Viele Sicherheitsfirmen setzen Heute auf die Erfahrung und Qualität der AXIS.

Windows 10 / Woche 2

Für ein Microsoft Betriebssystem – muss es gelobt werden. Sehr wenig Abstürze, für ein neues Betriebssystem. 3, in der Summe, bei 5 Maschinen. Dabei erfolgten 2 Abstürze während des ersten Neustart infolge der Installation. Alles in allem also sehr Hoffnungsvoll, dass das System Stabil ist.

Windows 10 / Tag 6

Ein erster richtiger Nachteil ist mir nun bei der Arbeit aufgefallen. Mein Notebook, 4 Jahre alt, Intel i5, 8GB und eine Samsung SSD PRO Festplatte an Board, startet bedeutend langsamer als zuvor. Nun muss ich wieder ein paar Minuten warten bis ich einsatzfähig war. Der Standby Start, mit Windows 8.1 auf ca. 10-20 Sekunden zusammengeschrumpft, dauert nun wieder Minuten. Das ist Schade und ein deutlicher Nachteil.

Windows 10 Tag 5

Heute ist der 3te Tag meiner Windows 10 Challenge. Noch nie hab ich so früh ein neues Betriebssystem getestet, doch nach meinen letzten Erfahrungen mit Windows 8 und für unsere Kunden, wollte ich diesmal vom ersten Tag an dabei sein. Bisher ist mein Feedback durchaus positiv. Natürlich gab es kleinere Stolpersteine und Fehler aber bisher sind diese zu vernachlässigen. Einen Absturz beim 4 System welches das Update erhalten hat. Meine persönliche Infrastruktur ist nun Windows 10. Hier nun Plus-Minus im Überblick

Positiv:

  • Einfaches problemloses Setup aus dem System – Keine CD war notwendig
  • Installation ca. 1 Stunde, was incl. Download sehr akzeptabel ist.
  • Keine Softwareinstallationen notwendig – Office, IBM Notes uvm. sind einfach funktionstüchtig geblieben.
  • Persönliches Profil, Daten und Drucker sind vollständig erhalten.
  • Ich vermisse bis Dato keine Einstellung.
  • Selbst temporäre Programmeinstellungen, Java Apps, Browsereinstellungen sind noch da.
  • Das AV Programm hat das Update gar nicht bemerkt.

 

Negativ aber diese Punkte gelten zumeist nicht direkt Microsoft.

  • Wenn der lokale Speicherplatz für das Update nicht ausreichend ist meldet das Update, es könne die Installationsdateien nicht finden. Hier könnte Microsoft mit einen Pre-Check und einer besseren Fehlermeldung sicherlich Optimierungsarbeit leisten.
  • Ein Absturz, während des Updates
  • Windows 10 scheint auf den ersten Blick etwas langsamer als Windows 8.1
  • Eine Software musste reaktiviert werden.
  • Ein Netzwerkdrucker war erst nach erneutem Sytemneustart verfügbar.
  • Wo das System heruntergefahren wird, sollte der Update Prozess am Ende bekannt geben, auch wenn dies leicht zu finden ist.
  • Der Windows Dialer muss neu konfiguriert werden – Die vorhandene Verbindung ist verloren gegangen.

 

Fazit: Das Update war derart Problemlos und quasi keine Arbeitsunterbrechung, dass man meinen könnte, es handelt sich ausschließlich um ein Design – Refresh und ein Feature Update. Das letzte Systemupdate habe ich zu Feierabend gestartet und der Rechner war am Morgen verfügbar.

Windows 10 ist da…

und ich hab es ausprobiert. Die Installation verlief fehlerfrei und Problemlos. Allerdings musste ich zunächst Platz auf meinem System schaffen. Den bei  ersten Versuch hatte das NB nur 5 GB freuen Festplattenplatz. Die Installation brach daraufhin ab, ohne eine Information, was Auslöser des Übels ist. Im Ergebnis habe ich zusätzliche 7 GB Platzgeschaffen und anschließend das Upgrade neu gestartet. Es waren keine weiteren Aktionen erforderlich und die Installation dauerte ca. 1 Stunde.

Sofort Nutzbar!

Die ersten Apps, die ich probierte liefen völlig Problemlos. Der Desktop hat alle meine Einstellungen behalten, allerdings die Netzwerkdrucker verloren. Mal schauen, ob die Policy des 2008 Servers die Netzwerkdrucker wiederbringt. Aber Hintergrund, Bilder Daten, Outlook und IBM Notes sind voll funktionsfähig. Im Ergebnis, war der Umzug also Problemlos und Fehlerfrei.

Auf Heise habe ich einen schönen Artikel zum ersten Eindruck gefunden, der weitere hilfreiche Informationen mitbringt.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Windows-10-die-ersten-Eindruecke-vom-Upgrade-2764527.html